Google und Apple wollen jetzt auch ins Auto, nachdem sie bereits auf Smartphones vertreten sind. Das Auto gehört wohl weltweit zu den wichtigsten Gebrauchsgegenständen im Alltag für viele Leute, umso mehr macht es Sinn diesen Markt nun zu erobern. Apple hat dafür CarPlay vor einiger Zeit präsentiert, Google startet jetzt mit Android Auto durch. Beide Systeme haben im Grunde genommen den gleichen Ansatz, das Smartphone ist für die Nutzung von CarPlay und Android Auto entscheidend.

Somit können auch die persönlichen Daten immer genutzt werden, ohne dass die immer vorher auf das Infotainment des Autos übertragen werden müssen. Des Weiteren kann jeder sein ganz persönliches Setup nutzen, wenn ein Auto von mehreren Personen gefahren wird.

Irgendwie finde ich beide Systeme attraktiv, müsste sie aber erst selbst nutzen, um ein Fazit für mich ziehen zu können. Es ist zudem immer noch ein Unterschied, ob das jeweilige System während der Fahrt oder im Stand bedient wird.

[embedvideo id=“BCAWLKcohGE“ website=“youtube“]

(Quelle 9to5Google)

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Folge uns auf Google News, Facebook oder Twitter. Außerdem kannst du dich in unserem Telegram-Kanal mit anderen Lesern austauschen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.