Man scheint sich bei Google gerade für so einige Dinge nicht klar entscheiden zu wollen, welche Lösung nun die richtige ist. In der aktuellen Betaversion der Google-App fliegt jetzt wieder der eigene In-App-Browser raus, stattdessen setzt Google erneut auf die sogenannten Chrome Custom Tabs. Diese sehen anders aus und sind auch in der Bedienung ein wenig anders. Die neue Lösung ist allerdings auch die bessere, wenn ihr mich fragt.

Einerseits nutzen auch andere Apps die Chrome Custom Tabs, damit Internetlinks direkt innerhalb einer App geöffnet werden können. So haben wir also stets eine gewohnte Ansicht und Bedienung. Wer über das Dreipunktmenü „In Chrome öffnen“ wählt, stellt einen weiteren Vorteil fest. Beim Wechsel in den vollwertigen Chrome-Browser wird die geöffnete Seite nicht neu geladen und auch der Scrollpunkt bleibt erhalten.

Chrome Custom Tab in der aktuellen Betaversion der Google-App:

Google-App verliert eigenen Browser, der auch nicht die beste Lösung war

Der zuletzt genutzte „eigene“ Browser der Google-App hatte am unteren Bildschirmrand eine Menüleiste. Außerdem waren alle sichtbaren Leisten deutlich breiter, was wiederum für die Inhalte weniger Platz übrig ließ. Jedenfalls sieht es nun danach aus, dass der eigene Browser der Google-App demnächst wieder für alle Nutzer verschwindet.

via 9to5Google

Google äußert sich bislang nicht zu diesen Änderungen. Es ist daher unklar, warum man erst auf einen eigenen Browser wechselt und dann doch wieder zurück zu den Chrome Custom Tabs. Andererseits dürften viele Nutzer diese Veränderung wohl gar nicht bewusst wahrnehmen. Oder?

Neuer Browser zuerst in der Betaversion

Vermutlich bringt das nächste fertige Update der Google-App den Wechsel auf die Chrome Custom Tabs mit. Eher bekommt ihr die Neuerung mit der aktuellen Betaversion, die beispielsweise über den Apkmirror zur Verfügung steht.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Die verka_cken es gerade richtig mit der Google-App. 😡😡😡

    Seit Version 12.x werden die installierten Apps bei mir nicht mehr angezeigt, obwohl aktiviert. Musste jetzt ein Drittanbietertool dafür installieren. Habe Updates der App deinstalliert, Daten und Cache geleert, neu eingestellt: nach kurzer Zeit werden Apps nicht mehr angezeigt.

    Das schlimmste jedoch ist: die Google-App wird vom System auf 12.x aktualisiert, obwohl ich automatische Updates deaktiviert habe. Mit Version <12 funktioniert alles, aber nach kurzer Zeit habe ich wieder 12.x drauf.

    ZUM K_OTZEN, GOOGLE !!! 😡😡😡

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.