Google wird die alte FTP-Funktion verlieren, das haben die Entwickler jetzt bekannt gegeben. Eine verbaute FTP-Funktion, die es schon seit langer Zeit gibt, ist laut der Chrome-Entwickler nicht mehr zeitgemäß, zu unsicher und langsam, deshalb die kürzlich intern gefällte Entscheidung. Wer noch auf FTP-Server via Chrome zugreift, sollte sich schon mal eine Alternative suchen. The […]

Google wird die alte FTP-Funktion verlieren, das haben die Entwickler jetzt bekannt gegeben. Eine verbaute FTP-Funktion, die es schon seit langer Zeit gibt, ist laut der Chrome-Entwickler nicht mehr zeitgemäß, zu unsicher und langsam, deshalb die kürzlich intern gefällte Entscheidung. Wer noch auf FTP-Server via Chrome zugreift, sollte sich schon mal eine Alternative suchen.

The current FTP implementation in Google Chrome has no support for encrypted connections (FTPS), nor proxies. Usage of FTP in the browser is sufficiently low that it is no longer viable to invest in improving the existing FTP client. We would like to deprecate and remove this remaining functionality rather than maintain an insecure FTP implementation.

Gboard: Neuerungen frühzeitig entdeckt

Schon heute lohnt der Blick unter die Haube der Google-Tastatur, denn dort gibt es diverse Neuerungen frühzeitig zu entdecken. Dazu gehört zum Beispiel eine neue Symboltastatur. Vermutet wird dahinter eine einfachere Eingabe von Symbolen, wie etwa Satzzeichen. Genauer Details gibt es aber noch nicht.

Ebenso spannend sind die „Sponsored GIFs“. Künstlich eingepflegte GIFs, die zum Beispiel als Marketinginstrument für TV-Shows dienen, werden als Werbung gekennzeichnet.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.