Google hat eine weitere Veränderung für die eigenen Android-Apps, diesmal soll das neue Hauptmenü noch ein wenig angepasst werden – zuerst in Google Maps.

Google hat das Hauptmenü in den ersten eigenen Android-Apps komplett entfernt. Den Anfang machte Google Maps, das seitlich aufschiebbare Menü ist seit einigen Monaten weg. Stattdessen hat Google dessen Menüpunkte verlagert, zu finden jetzt nach einem Fingertipp auf das eigene Profilbild rechts oben. Mit diesem Menü ist Google aber auch noch nicht fertig, zeigen die jetzt aufgetauchten Experimente.

Maps macht wieder mal den Anfang

Google will den „Account Switcher“ bald im Vollbild darstellen, bei manchen Apps dürfte deutlich mehr Platz auch unbedingt nötig sein. Von den Kollegen gibt es bereits ein kleines Video von der neuen Version, die wohl demnächst auf den Smartphones aller Android-Nutzer in den ersten Google-Apps verfügbar ist. Den Anfang macht erneut Google Maps.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.