Google baut wohl wieder eine eigene AR-Brille

Google Glass Head 2400px

Google Glass Enterprise

Google Glass ist so gut wie vergessen, jedenfalls für Privatkunden. Aber Google plant weitere neue AR-Hardware für die Zukunft, wie jetzt etablierte und weltbekannte Quellen überraschend ans Tageslicht bringen.

Die erweiterte Realität ist das große Ding im privaten Sektor für die kommenden Jahre. Nutzbar über dafür speziell entwickelte tragbare Geräte, aber auch jeden Tag mit dem eigenen Smartphone. Google bietet Augmented Reality einerseits mit zusätzlichen Geräten, aber auch auf dem Android-Handy in der mobilen Google-Suche, Google Maps und in einigen anderen mobilen Anwendungen. Neue Hardware soll es trotzdem geben.

Eigene Hardware: Google plant wohl weitere AR-Projekte

Google soll an einem neuen Hardware-Projekt für Augmented Reality arbeiten, wie die berühmte New York Times in einem Artikel schon fast beiläufig erwähnt. Mehr Details gibt es für uns außerdem nicht. Aber es macht Sinn, dass Google auf diesem Gebiet auch neue Hardware bieten will. Denn Apple, Meta und andere Konzerne aus dem Internet und dem Techsektor sind längst an eigener Hardware dran.

Google kaufte außerdem vor einiger Zeit mit North ein entsprechendes Unternehmen zu. North könnte Google aktiv dabei unterstützen, AR-Hardware für Pixel oder Nest zu bauen. Die inzwischen kaum mehr erwähnte Google Glass wird zwar in Unternehmen eingesetzt, ist für private Anwender aber inzwischen gar nicht mehr interessant und von der Bildfläche verschwunden. Damals war Googles einer Zeit voraus.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Google baut wohl wieder eine eigene AR-Brille“

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!