Folge uns

Apps & Spiele

Google Assistant auf Smartphones wird schneller, bekommt Fahrmodus und mehr

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Assistant Smartphone Taste Header

Google kündigt die nächste Generation des Google Assistant an, der offiziell mit dem Pixel 4 ausgerollt werden soll. Aber andere Neuerungen sind auch schon früher verfügbar, wie zum Beispiel der neue Fahrmodus. Man muss dem Android-Smartphone nur sagen, dass man jetzt in den Fahrmodus wechseln möchte, schon bietet der Assistant eine sehr übersichtliche Oberfläche für Autofahrer an und einen Blick auf die wichtigsten Funktionen samt intuitiver Oberfläche.

Im Sommer soll der neue Fahrmodus auf Android-Handys verfügbar sein, zugleich kündigte Google eine Bereitstellung für Waze an. „Anfang dieses Jahres haben wir den Assistenten zur Navigation in Google Maps gebracht. In den nächsten Wochen können Sie Hilfe beim Assistenten erhalten, wenn Sie mit Waze fahren.“

Die neuste Generation des Google Assistant ist vor allem schneller

Bis heute ist ein nerviger Faktor die Geschwindigkeit der Sprachassistenten, doch Google hat für den eigenen Assistant ein großes Speed-Update angekündigt. Google spricht davon, den Assistant fast von Latenz befreien zu können. Antworten sollen bis zu zehnmal schneller kommen, heißt es im hauseigenen Blog. Selbst offline soll das Transkribieren der Spracheingaben quasi in Echtzeit geschehen.

„Auf dem Gerät ausgeführt, kann der Assistent der nächsten Generation Ihre Sprachbefehle während der Eingabe bearbeiten und verstehen und die Antworten bis zu zehnmal schneller liefern. Sie können Multitasking über mehrere Apps hinweg ausführen. Das Erstellen einer Kalendereinladung, das Suchen und Freigeben eines Fotos mit Ihren Freunden oder das Diktieren einer E-Mail ist schneller als je zuvor. Mit Continued Conversation können Sie mehrere Anfragen hintereinander stellen, ohne jedes Mal „Hallo Google“ sagen zu müssen.“

Google Assistant mit mehr persönlichen Empfehlungen

„Später in diesem Sommer bietet die neue Funktion „Picks for you“ auf Smart Displays personalisierte Vorschläge, beginnend mit Rezepten, Ereignissen und Podcasts. Wenn Sie also bereits nach mediterranen Rezepten gesucht haben, zeigt Ihnen der Assistent möglicherweise mediterrane Gerichte, wenn Sie nach Empfehlungen für das Abendessen fragen. Der Assistent berücksichtigt auch kontextbezogene Hinweise wie die Tageszeit, wenn Sie um Hilfe bitten. Morgens erhalten Sie Frühstücksrezepte und abends Abendessen.“

Duplex wird uns im Web helfen

„Heute erweitern wir Duplex für das Web und zeigen in einer Vorschau, wie der Assistent Ihnen bei Online-Aufgaben helfen kann. Wenn Sie Dinge online buchen, müssen Sie häufig auf einer Reihe von Seiten navigieren, „pinchen“ und zoomen, um alle Formulare auszufüllen. Mit dem auf Duplex basierenden Assistenten im Internet können Sie diese Aufgaben wesentlich schneller erledigen, da komplexe Formulare für Sie ausgefüllt werden.

Fragen Sie einfach den Assistenten: „Buchen Sie ein Auto bei National für meine nächste Reise“, und der Rest wird ermittelt. Der Assistent navigiert auf der Website und gibt Ihre Informationen ein, z. B. in Google Mail gespeicherte Reisedetails oder in Chrome gespeicherte Zahlungsinformationen. Duplex im Internet wird später in diesem Jahr in englischer Sprache in den USA und Großbritannien auf Android-Handys mit dem Assistenten für Mietwagenbuchungen und Kinokarten verfügbar sein.“

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    Matze

    8. Mai 2019 at 10:50

    Kommt der offline Modus dann exklusiv auf das Pixel 4 oder auf alle Geräte mit Assistant?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge