Folge uns

Apps & Spiele

Google Assistant erlaubt Erinnerungen anderen Nutzern zuzuteilen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Assistant Smartphone Taste Header

Familien und Freunde können sich über den Google Assistant jetzt gegenseitig Erinnerungen zuteilen, wie Google ankündigt. Es kann also zum Beispiel eine Mutter ihrem Sohn eine Erinnerung anlegen, damit dieser zuhause den Müll rausbringt. Denkbar sind natürlich auch noch viele andere Szenarien. Google bringt die Neuerung aber erst mal nur für Nutzer mit englischsprachigen Smartphones, später noch auf die verfügbaren Smarthome-Geräte. Noch länger müssen sich deutsche Nutzer gedulden, das sind wir aber auch gewohnt.

Google Assistant Erinnerung für andere Nutzer

Um eine Erinnerung zuzuweisen, bitten Sie Ihren Assistenten: „Hey Google, erinnern Sie Greg, den Papierkorb um 20 Uhr zu leeren.“ Greg erhält eine Benachrichtigung auf seinem Assistenten-fähigen Smart Display, dem Lautsprecher und dem Telefon, wenn die Erinnerung erstellt wurde. Greg wird genau zu dem Zeitpunkt erneut benachrichtigt, zu dem Sie Ihren Assistenten gebeten haben, ihn daran zu erinnern. Sie können sogar schnell feststellen, welche Erinnerungen Sie Greg zugewiesen haben, indem Sie einfach sagen: „Hey Google, was sind meine Erinnerungen an Greg?“

Machbar wird das mit allen Arten von Erinnerungen sein, also auch mit den Erinnerungen, die an einen Standort oder an eine Adresse gebunden sind.

 

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Avatar

    Matze

    15. August 2019 at 15:12

    Das darf meine Freundin niemals erfahren :-D

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge