Hä? Mir nichts, dir nichts killt Google einfach mal den Kopfhörer-Support für den Google Assistant unter iOS.

  • Der Google Assistant funktionierte bislang mit Kopfhörern unter iPhones und Android-Smartphones.
  • Per Knopf an den Hörern konnte er direkt aufgerufen werden oder Benachrichtigungen vorlesen.
  • Der Support für iOS wird jetzt eingestampft.

Zugegebenermaßen kommt das jetzt nicht ganz überraschend, denn streng genommen hatte Google diese Änderung schon im August angekündigt. Warum der Google Assistant allerdings künftig nicht mehr mit Kopfhörern unter iOS funktionieren soll, bleibt mysteriös.

Stichtag ist der 7. Dezember. Dann müssen iOS-Nutzer, die die Features des Google Assistant zu schätzen wissen, auf zwei Funktionen im Alltag verzichten. Einerseits können Benachrichtigungen nicht mehr vorgelesen werden. Andererseits kann der Assistant nicht mehr über einen entsprechenden Knopf an Kopfhörern wie den Sony WH-1000XM4 aufgerufen werden.

Preis: Kostenlos
Preis: Kostenlos

Alternativ bleibt natürlich der Wechsel zu Siri, doch Apples Sprachassistent liest Benachrichtigungen nur auf AirPods und manchen Beats-Hörern vor. Ein Stück weit killt Google damit auch die Barrierefreiheit, die diese Kombination aus Soft- und Hardware ermöglichte.

Änderungen

Ab dem 7. Dezember können Sie die folgenden Assistant-Funktionen auf iPhones und iPads nicht mehr über Kopfhörer verwenden:

  • Audioankündigungen über auf dem Smartphone eingehende Benachrichtigungen hören
  • Mit Assistant sprechen, wenn Sie die Assistant-Taste an Ihrem Kopfhörer gedrückt halten

Andere Funktionen, für die Assistant nicht benötigt wird, (einschließlich Siri) sind weiterhin über Ihre Kopfhörer verfügbar.

Google Assistant-Funktionen über Kopfhörer sind weiterhin verfügbar, wenn Ihre Kopfhörer mit einem unterstützten Android-Smartphone oder -Tablet verbunden sind.

via

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.