Es ist nicht das erste Redesign seit Jahren, sondern der dritte Umbau der Assistant-Einstellungen in den letzten drei Jahren. Google will erneut die Einstellungen von Google Assistant anders gestalten. Diesmal soll es wirklich mehr Übersicht geben. Denn durch die Menge an einzelnen Funktionen ist die Liste der Einstellungen quasi unendlich lang geworden. Google will mit einer neuen Aufteilung für etwas mehr Übersicht sorgen.

Google bringt Ordnung in die Assistant-Einstellungen

Die neuen Einstellungen sind weiterhin eine Liste, aber eine deutlich kürzere. 9to5Google sagt außerdem, dass es drei größere Unterteilungen gibt. Assistant anpassen, Dinge erledigen und Apps/Dienste verwalten. Ein paar neue Beschriftungen einzelner Menüpunkte sollen dem Nutzer schneller klarmachen, was im jeweiligen Menü zu finden ist. So wird der Menüpunkt „Ich“ zu „Deine Informationen“ und dadurch deutlich eindeutiger.

Einzelne Menüpunkte werden neu zusammengefasst

Weil es nun eine insgesamt viel kürzere Liste ist, werden in einigen Menüs diverse Unterpunkte zusammengefasst. Im eben erwähnten Menü für eure Informationen finden wir dann auch Einstellungen zu Personen, Orten, Fahrzeuge und Wellness. Diese Punkte sind derzeit im alten Einstellungsmenü alle noch einzeln aufgelistet. Eine solche Zusammenfassung geschieht natürlich auch mit anderen Einstellungen.

Neue Hauptmenüs zur Zusammenfassung mehrerer Einstellungen sind zum Beispiel folgende:

Rollout kann nicht mehr lange auf sich warten lassen

Nur, wann es gibt es die neuen Assistant-Einstellungen für alle? Bei den Kollegen konnte man sie frühzeitig aktivieren. Das spricht dafür, dass Google letzte Feinheiten unternimmt, bevor die allgemeine Freischaltung beginnt. Das kann eigentlich nicht mehr sonderlich lange auf sich warten lassen. Ein exaktes Datum lässt sich dafür allerdings nicht spekulieren.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.