Folge uns

Android

Google Assistant: Neuerungen für Notizen, Listen und die Einkaufsliste

Veröffentlicht

am

Google Assistant Header

Google spendiert dem Assistant wieder neue Funktionen, ganz neu ist eine Web-App für Notizen und Listen. Nicht ganz neu aber auf dem Weg zum Comeback ist die in Google Keep hinterlegte Einkaufsliste. Endlich wird Google wieder ermöglichen, eine Einkaufsliste in Google Keep über den Google Assistant füttern zu können. War schon mal vor einiger Zeit möglich, dann kappte Google diese Verbindung und wollte die Nutzer unbedingt zu Google Express Shopping zwingen. Nun also die Kehrtwende, bestätigt einer der Entwickler auf reddit.

Neue Web-App wirft Fragen auf

Apropos Listen und Notizen, die in Google Assistant erstellt werden können, dafür hat Google nun auch eine neue Web-App am Start. Sie ist denkbar einfach gestaltet, zeigt Listen und Notizen an. Man kann von dort aus auch neue Notizen und Listen erstellen. Allerdings gibt es jetzt noch keine Verbindung zum Google Assistant und mit Google Keep hat das auch nichts zu tun. Sehr mysteriös, was Google da aktuell wieder ausheckt.

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. behemoth0r

    22. Oktober 2018 at 11:11

    Dieses Google typische hin und her bei den Apps hat dazu geführt, dass ich meine Einkaufsliste nur noch mit Wunderlist führe. Geht auch mit dem Google Assistant. Ich weiß, dass Microsoft die App ebenfalls für die hauseigene „Todo“ App fallen gelassen hat, aber zumindest wird hier nicht nach Lust und Laune die Verbindung zum Assistant gekappt

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt