Google bietet im Chrome-Browser schon seit vielen Jahren eine Spracheingabe an, die in absehbarer Zukunft direkt durch den Google Assistant ersetzt werden soll.

Google vereint weitere Produkte miteinander. Zugleich fliegt deshalb die alte Sprachsuche aus dem Chrome-Browser. Stattdessen soll der Google Assistant auch über die Browser-App verfügbar sein. Überall dort, wo sich schon heute ein Mikrofon-Symbol befindet. Im Quellcode und grundsätzlich unter der Haube der Apps, sind die XDA Devs jetzt erstmals fündig geworden. Der Google Assistant ist zukünftig für die Spracheingabe im Chrome-Browser zuständig. Zum Beispiel direkt in der sogenannten Omnibox (Adressleiste).

Google Assistant ersetzt einfache Spracheingabe

Bislang scheint aber noch nicht klar zu sein, ob man darüber auch Google Assistant-Funktionen nutzen kann oder trotzdem nur Suchanfragen per Sprache ausführen. Zunächst ist von einem Wechsel in Chrome 85 auszugehen. Die neue Browser-Version ist wiederum nicht vor dem Spätsommer des Jahres zu erwarten. Bis dahin gibt es mit Sicherheit mehr Details und eine offizielle Ankündigung der Neuerung seitens Google.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.