Google legt mal wieder Hand an, diesmal am Google Assistant auf Smartphones. In den letzten Tagen sind mehrere Neuerungen aufgetaucht, welche die App auf dem Smartphone-Bildschirm praktischer und unterm Strich besser machen. Google überarbeitet ein paar veraltete Bestandteile, bringt aber auch Funktionen von früher wieder zurück. Dazu gehört „On my Screen“, worin Assistant weiterführende Links zu den Inhalten bietet, die er auf dem aktuellen Bildschirm erkennen kann.

Was ist auf meinem Bildschirm zu sehen

Mit dem folgenden Screenshot seht ihr außerdem eine weitere Neuerung. Google Assistant zeigt nämlich diverse Inhalte zukünftig jeweils als Dropdown-Menü an. Es gibt also eine kompakte Vorschau, die ihr dann bei Bedarf vergrößern könnt. Das sieht ungefähr so aus, wie der folgende Screenshot zeigt. Wobei noch Veränderungen möglich sind, bis Google diese Neuerungen tatsächlich an die Nutzer ausrollt.

Dropdown-Menüs lassen mehr Inhalte auf einen Blick sehen

Über diese kompakten Dropdown-Einträge kann man mehr Inhalte gleichzeitig auf den Bildschirm bringen. Google will uns natürlich viel bieten können und muss deshalb die optische Darstellung anpassen. Finde ich persönlich ganz gut so. Außerdem sind die einzelnen Bereiche durch eine farbige Überschrift optisch gut erkennbar voneinander getrennt.

Weniger verspielt und besser lesbare Textbausteine

Wie ebenfalls in den letzten Tagen bekannt wurde, soll das Schriftbild der Smartphone-App überarbeitet werden. Google lässt die Sprechblasen verschwinden und arbeitet mit anderen Schriftgrößen. Durch unterschiedliche Farben ist erkennbar, welche Inhalte aktuell sind und welche der Vergangenheit angehören. Das sieht nach aktuellem Stand der Dinge im Vergleich alt gegen neu wie folgt aus:

Google arbeitet ganz offensichtlich an einem größeren Umbau, der Look und strukturellen Aufbau der Smartphone-Version von Google Assistant auf einen neuen Stand bringt. Nicht klar ist mit diesen Entdeckungen der Start, wann Google die entsprechenden Updates an die Nutzer ausliefern möchte.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.