Google führt für die mobile Suche eine praktische Erweiterung ein. Schon jetzt hilft uns die Suche auf Wunsch dabei, die Aussprache eines Fremdwortes in Erfahrung bringen zu können. In Zukunft bzw. zunächst in den USA gibt es jetzt aber auch noch ein optionales Training. Ihr könnt also über euer Mikrofon direkt in der mobilen Google-Suche […]

Google führt für die mobile Suche eine praktische Erweiterung ein. Schon jetzt hilft uns die Suche auf Wunsch dabei, die Aussprache eines Fremdwortes in Erfahrung bringen zu können. In Zukunft bzw. zunächst in den USA gibt es jetzt aber auch noch ein optionales Training. Ihr könnt also über euer Mikrofon direkt in der mobilen Google-Suche üben, wie das jeweilige Fremdwort ausgesprochen wird. Google hilft bei Bedarf, wenn das Tool Fehler in eurer Aussprache erkannt hat.

Wenn Sie zuvor nach Dingen wie „Wie man Quokka ausspricht“ gesucht haben, konnten Sie Audio abspielen und das Wort hören. Mit der neuen Aussprachefunktion können Sie auch das Sprechen von „Quokka“ in das Mikrofon Ihres Telefons üben und Feedback erhalten, was, wenn überhaupt, an Ihrer Aussprache angepasst werden kann.

Deutsche Nutzer müsse mal wieder warten, Google rollt das neue Feature erst mal nur in Englisch und Spanisch aus. Irgendwann ist die Neuerung aber auch bei uns zu haben, dafür gibt es aber noch kein Datum.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.