Google Bar kann man in den nächsten Wochen per Drag & Drop anpassen und mit Apps erweitern

Die sogenannte Google Bar kann man demnächst mehr an die eigenen Bedürfnisse anpassen, wie schon jetzt der Hilfe-Webseite zu entnehmen ist und auch offiziell angekündigt wurde. Dort finden wir den Hinweis, dass die Reihenfolge und mehr verändert werden kann.

Noch kann man die Google Bar, welche im Prinzip auf allen Google-Webseiten am oberen Bildschirmrand zu finden ist, nicht an die eigenen Wünsche anpassen. Das ändert sich aber demnächst (kommenden Wochen), wie Google selbst schon verrät. Per Drag & Drop wird man die Reihenfolge der Apps ändern können.

SNP_C716196FA97732A92E031805FF4AABCA6B42_4568985_en_v3

Auch weitere Produkte können in diesen App-Launcher dann hinzugefügt werden, wie beispielsweise Google Keep.

Rufen Sie einfach das Produkt auf, das Sie hinzufügen möchten, und öffnen Sie die App-Übersicht. Daraufhin erhalten Sie eine Aufforderung, das Produkt als App hinzuzufügen.

Wie gesagt, bei mir sind die Neuerungen noch nicht angekommen, sollten sie aber wohl in den kommenden Tagen oder Wochen.

(via Google+)

  • Flo

    Warum schreibst du in der Überschrift „jetzt“ und im Text dann, so wie es wohl auch ist „demnächst“?

  • Pingback: Google Bar kann man jetzt per Drag & Drop anpassen und mit Apps erweitern | Ben Rauser()

  • Harry Amend

    Finde ich trotzdem etwas umständlich da ich dazu ständig mein Google plus Account offen haben muss. Da tue ich mich leichter wenn ich meine Apps in der Taskleiste habe und direkt hieraus öffnen kann. Wird ja von Google so angeboten von daher erschließt sich mich die App Bar in Google Plus nicht.

    • Was hat das mit G+ zu tun? Die Bar ist doch (fast) überall.

      • Harry Amend

        ich habe keine, die taucht erst auf wenn ich meinen Account in G+ aufrufe. Liegt vielleicht auch daran das ich einen alternativen Hinterrund (Momentum) installiert habe.