Google hat inzwischen mehrere Betriebssysteme und davon mehrere Ableger. Android gibt es in verschiedenen Formen, aber bislang kommunizieren die unterschiedlichen Gerätetypen nur schlecht miteinander. Eine neue Offensive für „cross device“ soll das stark verbessern.

Schon zu Beginn des Jahres gab es einige Ankündigungen in diesem Bereich. Android-Telefone kommunizieren besser mit Chromebooks, Zubehör mit Fast Pair wird besser in ChromeOS und Google TV eingebunden, Nearby Share kommt auf weitere Betriebssysteme uvm.

Fast Pair Tonquelle Switch

Kommunikation mehrerer Geräte dank neuer Tools einfacher als je zuvor

Mit einer neuen Umgebung für Entwickler treibt man das Thema jetzt erneut voran. „Cross device SDK“ wurde vor wenigen Tagen als Preview angekündigt. Das neue Kit für Entwickler ist „zum Erstellen reichhaltiger Multi-Device-Erlebnisse auf Android“, sagt Google.

Im Kern geht es um die Bereitstellung neuer Tools, mit welchen die Kommunikation bei den Geräten untereinander ordentlich ausgebaut werden kann. Das soll alles sehr komfortabel und schnell sein, aber auch sicher.

Google beginnt mit dem Support für Android-Smartphones und Tablets. Später soll dieses SDK aber auch für andere Plattformen und für fremde Betriebssysteme abseits von Android verfügbar gemacht werden.

Google rüstet vor allem das eigene Ökosystem immer besser auf

Inzwischen hat Google auch im Bereich der Hardware sehr viel eigene Angebote. Pixel-Telefone, Kopfhörer, Google TV-Dongle, Chromebooks mit vielen Partnern, smarte Displays. Man ist schon aufgestellt und will bald mehr bieten.

Mir würde schon reichen, wenn ich demnächst Inhalte auf meinem Smartphone kopieren und am PC sofort irgendwo einfügen kann. Das klingt so einfach, war in der Android-Welt bis dato aber keine Selbstverständlichkeit. Ich hoffe, das wird massiv besser und einfacher.

Werbung

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Avatar photo

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.