Bringt Google zur eigenen Entwicklerkonferenz endlich eine Multi-Geräte-Synchronisierung für die Benachrichtigungen aller Dienste? Wenn die Veränderungen bei Google+ genau das andeuten, werden wohl einige Nutzer in den nächsten Stunden noch Luftsprünge machen. Möglich ist ein System zur Synchronisierung aller Benachrichtigungen, sodass ich beispielsweise in den Benachrichtigungen auf der Google+ Webseite auch bald Infos von Google […]

Bringt Google zur eigenen Entwicklerkonferenz endlich eine Multi-Geräte-Synchronisierung für die Benachrichtigungen aller Dienste? Wenn die Veränderungen bei Google+ genau das andeuten, werden wohl einige Nutzer in den nächsten Stunden noch Luftsprünge machen. Möglich ist ein System zur Synchronisierung aller Benachrichtigungen, sodass ich beispielsweise in den Benachrichtigungen auf der Google+ Webseite auch bald Infos von Google Keep oder Android angezeigt bekomme.

Es gibt erste Hinweise, denn Google hat in den vergangenen Stunden an den Google+ Benachrichtigungen gebastelt, die nun einfach nur noch Google Benachrichtigungen heißen. Des Weiteren werden die Benachrichtigungen offensichtlich mit kleinen Symbolen in ihre Herkunft unterteilt, wobei es derzeit eben noch ausschließlich Google+ Benachrichtigungen gibt.

Google würde Dienste wie Pushbullet zumindest teilweise hinfällig machen und es wäre auch nicht die erste Funktion in einem Produkt eines großen Konzerns wie Google oder Apple, welches von kleinen App-Entwicklern zumindest teilweise übernommen wird. Es wird sogar vermutet, dass Google Pushbullet übernommen hat.

(via Google+, Reddit)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.