Folge uns

News

Google: Besitzer der Pixel 3-Smartphones müssen auf Kamera-Neuerungen des Pixel 4 verzichten

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Pixel 4 Google Kamera App Header Titelbild

Google hat einige Neuerungen für die Kameras seiner Smartphones präsentiert, doch die coolsten Funktionen bleiben exklusiv dem neuen Pixel 4 vorbehalten. Google sagt, dass die Hardware teilweise daran schuld ist. Ergibt in unseren Augen auch durchaus Sinn. Zum Beispiel wird Live HDR+ nicht für das Pixel 3 und Pixel 3a angeboten werden können, dafür dürfte die antreibende Hardware nicht stark genug sein. Live HDR+ bietet bereits über den Sucher eine Vorschau, wie das mit HDR bearbeitete Bild aussehen wird. Bislang wurde HDR ausschließlich im Nachhinein umgesetzt.

Doppelte Belichtungssteuerung ist auch von der Hardware abhängig

Ein weiteres Highlight sind die sogenannten „Dual Exposure Controls“, mit denen wir das Licht für ein Foto wesentlich besser steuern können. Denn wir können hiermit Licht und Schatten gleichermaßen anpassen, was immer dann praktisch ist, wenn das Licht im Vordergrund stark vom Hintergrund abweicht. Zum Beispiel ein Selfie gegen die Sonne. Auch hierzu sagt Google, dass die Hardware der älteren Pixel-Smartphones nicht geeignet sei.

Dual Exposure Controls and Live HDR+ require low-level capabilities in the hardware that are only available on Pixel 4, so they will not be available on older Pixel devices. (Twitter)

Video: Neuerungen der Pixel 4-Kamera

Obwohl Google schon einige Neuerungen auf ältere Geräte bringt, muss man auch für die neuen Smartphones exklusive Neuheiten bieten. Im Pixel 4 wird viel durch ein Pixel Neural Core möglich, der auch maschinelles Lernen und ähnliche Funktionen direkt auf dem Smartphone und daher ohne Cloud erledigen bzw. berechnen kann.

Beliebte Beiträge