Google bringt offiziell mit Notizen ortsbasierte Erinnerungen in den Kalender zurück

For_once_Google_has_kicked_one_too_many_apps_out_of_the_Play_Store-Midjourney

Google Notizen erhält einen größeren Stellenwert und wird besser mit anderen Google-Apps verknüpft.

Google hatte mit dem Umbau der Erinnerungen auch für reichlich schlechte Laune gesorgt, denn verschwunden sind damit zum Beispiel die ortsbasierten Erinnerungen. Nun gibt es jedoch das Comeback, weil man Erinnerungen aus Google Notizen jetzt mit dem Google Kalender verknüpft. Die Neuerung ist jetzt offiziell, Google hat sie angekündigt.

Notizen ermöglichen zeit- und ortsbezogen Erinnerungen

Erinnerungen erhalten wieder einen höheren Stellenwert. Basis bleibt hierfür Google Notizen. Jedoch werden Notizen-Erinnerungen außerdem automatisch in Google Tasks gespeichert. Nutzer können also nicht nur über die Notizen-App auf Erinnerungen zugreifen, sondern diese auch über den Kalender, die Tasks-App und Google Assistant anzeigen, bearbeiten und vervollständigen.

Aufgaben-Google-Kalender

Google Tasks ist damit auch endlich das vollumfängliche Tool zur Verwaltung von Aufgaben im gesamten Google-Workspace. Was ihr in den Apps Keep, Gmail, Kalender, Chats, Docs und Assistant speichert, wird als Aufgabe in Google Tasks zu finden sein. Diese bessere Verknüpfung von Notizen mit anderen Google-Diensten wirkt wie ein großer Gewinn und letzter notwendiger Schritt.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!