Google Cardboard

Noch ein Highlight der heutigen Google I/O gefällig? Dann schaut euch mal das Google Cardboard hat. Der Name lässt erst mal nicht wirklich viel vermuten, doch dahinter versteckt sich eine Brille für virtuelle Realität, die allerdings im Prinzip jeder bezahlen kann. Alle Teilnehmer der heutigen Keynote sind mit einer Pappschachtel aus dem Saal gegangen, die etwas mehr kann, als man auf den ersten Blick vermuten würde.

Diese Pappschachtel kann man zu einer VR-Brille verwandeln, die zusammen mit dem Smartphone funktioniert. Die Idee ist so genial, dass ich mir am liebsten selbst gleich so ein Teil basteln würde. Das ist übrigens mit einer Anleitung von Google möglich.

Mit Cardboard kann man dann die üblichen Apps wie Google Street View, Earth oder Photo Sphere auf eine ganz neue Art und Weise kennenlernen bzw. nutzen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.