Folge uns

News

Google Cardboard wird besser, bleibt aber aus Pappe

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

2015-05-28 20_30_11

Google Cardboard wurde im vergangenen Jahr eingeführt und hat dieses Jahr ein paar Verbesserungen bekommen. Was sich allerdings nicht ändert, ist das Material, denn Cardboard bleibt aus Pappe. Dafür gibt es aber einen guten Grund, denn mit Expeditions will Google Cardbord in Schulen bringen, um Schüler über virtuelle Realität andere Orte der Welt entdecken zu lassen und das natürlich möglichst günstig. Nette Idee!

Cardboard selbst wurde auch noch verbessert, mit der neuen Version werden Geräte mit bis zu 6″ unterstützt, die NFC-Taste rückt an einen anderen Ort und die Pappe für virtuelle Realität lässt sich leichter zusammenbauen. Das Cardboard SDK gibt es zudem nun auch für iOS.

2015-05-28 20_31_09

Mit GoPro zusammen fertigt man eine 360° Kamera für eine besonders krasse Möglichkeit VR-Aufnahmen zu machen. Aus insgesamt 16 Kameras soll ein einziges Bild entstehen, dafür liefert Google die Berechnung für eine ausgeglichene Belichtung, die perfekte Synchronisierung aller Bilder und so weiter. Es entstehen richtig geile 3D-Videos. YouTube wird das gemeinsame Projekt Jump ab Sommer zur Wiedergabe solcher Videos unterstützen.

2015-05-28 20_38_27

1 Kommentar

1 Kommentar

  1. P. Androon

    30. Mai 2015 at 12:40

    Cardboard hat es mittlerweile in die Industrie geschafft. Besonders geeignet ist es wohl um Produkte zu betrachten. Angeboten wird dies zum Beispiel hier: http://www.cadboard.de

    Ich frage mich nur, wie die das mit iOS und WP lösen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt