Folge uns

Apps & Spiele

Google Chrome 42 jetzt mit Push-Funktion

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Am vergangenen Dienstag wurde Chrome in Version 42 veröffentlicht. Mit an Bord ist eine neue API für Entwickler von Webseiten, die das Senden von Push-Benachrichtigungen erlaubt. Ähnlich kennen wir das ja seit langer Zeit von Apps, die euch ebenfalls Benachrichtigungen über Veränderungen/Neuigkeiten in Echtzeit an euer Smartphone pushen können.

Wie im folgenden Beispiel kann euch eine Webseite Benachrichtigungen an den Chrome-Browser senden, ohne dass dafür eine App oder Erweiterung benötigt wird.

2015-04-15 10_21_18

Wer sich als Entwickler für diese neue Push API interessiert, findet bei Github deutlich mehr Infos. Chrome sollte sich am Desktop (Windows, OS X und Linux) im Hintergrund selbstständig auf Version 42 aktualisieren und sich dann bemerkbar machen.

(via 9to5Google)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt