Am vergangenen Dienstag wurde Chrome in Version 42 veröffentlicht. Mit an Bord ist eine neue API für Entwickler von Webseiten, die das Senden von Push-Benachrichtigungen erlaubt. Ähnlich kennen wir das ja seit langer Zeit von Apps, die euch ebenfalls Benachrichtigungen über Veränderungen/Neuigkeiten in Echtzeit an euer Smartphone pushen können.

Wie im folgenden Beispiel kann euch eine Webseite Benachrichtigungen an den Chrome-Browser senden, ohne dass dafür eine App oder Erweiterung benötigt wird.

Wer sich als Entwickler für diese neue Push API interessiert, findet bei Github deutlich mehr Infos. Chrome sollte sich am Desktop (Windows, OS X und Linux) im Hintergrund selbstständig auf Version 42 aktualisieren und sich dann bemerkbar machen.

(via 9to5Google)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.