Folge uns

News

Google darf bald euren Namen & euer Profilbild in Anzeigen nutzen, was aber deaktiviert werden kann

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google verdient hauptsächlich mit Werbung sein Geld, weshalb diese natürlich stetig verbessert wird, um sie auch für werbende Kunden attraktiver zu machen. Durch das Internet ist es inzwischen relativ einfach geworden zu bestimmten Produkten zahlreiche Meinungen und Erfahrungen anderer Nutzer zu finden, wodurch ein Produkt wesentlich vertrauenswürdiger werden kann.

Darauf setzt Google ab dem 11. November, denn dann ist es dem Konzern dank der Nutzungsbedingungen möglich Bewertungen in Anzeigen samt Profilbild und Namen der Nutzer anzuzeigen. Im Prinzip eine tolle Möglichkeit, denn so kann ich als potenzieller Kunde vielleicht direkt sehen, ob denn schon beispielsweise ein Freund zum jeweiligen Produkt griff und was er davon hält.

Doch nicht alle Nutzer sind zufrieden damit, dass Google die Daten „ungefragt“ nutzen möchte. Deshalb gibt es aber auch die Möglichkeit diese Funktion für das eigene Google+ Profil zu deaktivieren. Auf dieser Seite lässt sich unten der Punkt „Basierend auf meinen Aktivitäten kann Google meinen Namen und mein Profilbild in sozialen Empfehlungen einblenden, die in Anzeigen erscheinen.“ expliziert deaktivieren.

Wir nennen dies soziale Empfehlungen. Was Sie dazu wissen sollten:

  • Sie haben die Kontrolle: Ihre Inhalte werden nur geteilt, wenn Sie dies möchten, und soziale Empfehlungen haben keinen Einfluss darauf, wer Ihre Inhalte oder Aktivitäten sehen kann.
  • Um Ihren Freunden und anderen dabei zu helfen, online interessante Inhalte zu finden, können Ihre Aktivitäten – also wenn Sie beispielsweise Erfahrungsberichte verfassen, Inhalten +1 geben, Seiten folgen oder etwas teilen – mit Ihrem Namen und Ihrem Bild in kommerziellen oder anderen Werbekontexten genutzt werden.
  • Was soziale Empfehlungen in Anzeigen betrifft, können Sie auswählen, ob Ihr Name und Ihr Bild genutzt werden dürfen, um Ihren Freunden dabei zu helfen, genau die Dinge zu entdecken, die auch Sie besonders mögen. Sie können dies über die Einstellung unten auf dieser Seite steuern.
  • In sozialen Empfehlungen werden Ihr auf Google+ ausgewählter öffentlicher Profilname und Ihr Profilbild angezeigt.
[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(via mobiFlip)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt