Folge uns

Chrome OS

Chrome OS: Google Drive wird demnächst tiefer integriert

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

chrome-drive

chrome-driveVor zwei Tagen hat Google nun endlich deren neuen Dienst Google Drive präsentiert bzw. freigeschaltet, der neue Service funktioniert an sich gut aber bietet bislang nicht viele Besonderheiten. Mir persönlich fehlt eine feste Integration in Android, doch Chrome OS lässt nun darauf hoffen, dass Drive auch bei Android in Zukunft ein fester Bestandteil des Systems wird und nicht als App fungiert. Denn wie Sundar Pichai und Scott Johnson von Google jetzt in einem Interview bekannt gegeben haben, wird man Drive in den nächsten Versionen tiefer in Chrome OS integrieren.

Sundar Pichai: „With Chromebooks, Google Drive is even more powerful […] because it just starts working naturally. Your local drive is also Google Drive. This makes it really powerful because you just don’t think about it.“

Scott Johnson: „All the core OS functionality will use Google Drive as a place to store data — if that’s what you opt in to.“

Drive wir dann als eine Art „lokaler Speicher“ eingesetzt, quasi wie die Festplatte in einem normalen Desktop-PC. Integrieren wird man Google Drive dann ab Version 20 von Chrome OS. Ich bin gespannt darauf, wie genau man dies lösen wird, es klingt auf jeden Fall schon mal extrem interessant. [viaQuelle]

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. Harry Amend

    27. April 2012 at 08:17

    Von Vorteil wird das ganze wohl erst sein wenn man auch unterwegs schnelles Internet wie LTE hat. Solange dies aber nur beschränkt vorhanden ist sind solche Cloud Dienste in meinen Augen kaum nutzbar bzw. sinnvoll zu gebrauchen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt