• Es stehen Veränderungen fürs Cloud-Backup von WhatsApp an.
  • Man arbeitet zwar weiterhin mit Google Drive.
  • Aber es werden Grenzen gesetzt.

Bislang kann man WhatsApp-Sicherungen bei Google Drive ohne Grenzen oder Limits speichern. Was kurios ist, weil an anderen Stellen die beiden Großkonzerne Google und Meta eigentlich nur sehr wenige Berührungspunkte haben. Zumal Google auch für eigene Dienste wie Google Fotos den Cloudspeicher ohne Limit längst eingestellt hat. Nun gibt es schlechte Nachrichten für WhatsApp.

WhatsApp bekommt nur noch begrenzt Platz auf Google Drive

Erneut ist mal wieder durch Textbausteine eines Quellcodes ans Tageslicht gelangt, mit welchen Veränderungen wir rechnen müssen. WABetainfo kann berichten, dass Google den unlimitierten Speicher für WhatsApp-Backups beenden möchte. Grundsätzlich werden WhatsApp-Backups in Zukunft dem verfügbaren Speicher eueres Google Drives angerechnet.

Es fehlt allerdings noch an exakten Details. Limits sind geplant, aber die dazugehörigen Werte sind noch unbekannt.

Google Fotos: Gratisspeicher jetzt drastisch reduziert und neues Speichermanagement

Der kostenlose Speicher bei Google Drive ist beschränkt. Wer mehr möchte, muss über Google One entsprechende Pakete kostenpflichtig buchen. Insofern euer WhatsApp-Backup besonders groß ist, könnte es bald dafür sorgen, dass euer kostenloses Speicherkontingent bei Google Drive „überläuft“. Bis dato gibt es für die geplante Änderung aber noch keine Ankündigung.

Eigentlich ist die Cloud ein großes Geschäft. Aber nicht, wenn man Speicher kostenlos verschenkt. Google hat ganz offensichtlich Pläne dafür, die eigene Cloud zu einem positiven Geschäftszweig zu machen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.