Google Duo soll als Marke noch dieses Jahr verschwinden, stattdessen setzt Google in den nächsten Monaten komplett auf Google Meet. Jetzt beginnt der Anfang vom Ende.

Das heißt in diesen Tagen das erste größere Update für Google Duo, welches außerdem die ersten Umbauarbeiten mitbringt. Zu erkennen an einem Hinweis, wenn man Google Duo öffnet. Darin ist zu lesen, dass Google Duo demnächst zu Google Meet wird und einige Funktionen von Google Meet schon heute integriert bekommt. Was man auch sofort innerhalb der App sehen und nutzen kann.

Die ersten Neuerungen sind da: Googlet Meet macht sich in Google Duo breit

So ist jetzt zum Beispiel die schwebende Taste rechts unten anders als vorher. Sie sagt nur noch „Neu“ und nicht mehr „Neuer Anruf“. Dahinter verbirgt sich außerdem ein neues Menü, das etwas anders aufgebaut ist und neue Funktionen mitbringt. Neben „Gruppe erstellen“ und „Meine Home-Geräte anrufen“ sehen wir außerdem die Menüpunkte „In Google Kalender planen“ und „Neue Besprechung erstellen“. Beides kommt von Google Meet.

Unter diesen neuen auf Google Meet basierenden Tasten gibt es weiterhin eure Kontaktliste für ganz simple Videoanrufe per Google Duo. Bereits im Vorfeld hatte Google angekündigt, dass Duo-Nutzer die App weiterhin verwenden können, aber diverse neue Funktionen aus Google Meet integriert bekommen. Dazu gehören zum Beispiel auch Hintergrundeffekte für laufende Videoanrufe.

Google Duo wird anders heißen, aber die App bleibt

Es ist so, dass Google Duo über die kommenden Monate nicht mehr zu finden sein wird. Bis Jahresende soll das alles fertig sein. Dabei erfolgt der Markenumbau auf Google Meet. Ihr werdet aber keine App neu herunterladen müssen, wenn ihr heute schon Google Duo verwendet. Der Übergang soll so nahtlos wie möglich passieren, das ist die Idee der Google-Verantwortlichen.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.