Folge uns

News

Google ermöglicht automatische Löschung oder Transfer der Daten des eigenen Accounts bei einem Todesfall

Veröffentlicht

am

bootanimation google logo

bootanimation google logo

Ab heute ist bei Google der Kontoinaktivitäts-Manager verfügbar, der ein wichtiges Problem beseitigen soll. Es ist die Frage, die wir uns viel zu selten stellen. Denn was passiert eigentlich mit unseren Daten im Netz, sollten wir einmal nicht mehr auf dieser Erde verweilen? Natürlich soll man sich jetzt nicht jeden Tag mit dem Tod beschäftigen, doch diesen Fall wird man auch nicht umgehen können. Google hat dafür nun den – wie einleitend erwähnt – Kontoinaktivitäts-Manager eingeführt.

In diesem Tool muss eine Zeitspanne hinterlegt werden, nach welcher euer Google-Account als inaktiv eingestuft werden soll, wenn ihr innerhalb der Zeitspanne den entsprechenden Account nicht mehr genutzt habt. Bevor dieser dann inaktiv geschaltet wird, bekommt ihr und von euch hinterlegte Vertrauenspersonen eine entsprechende Mitteilung. Dann kann die Entscheidung gefällt werden, was mit den Daten passieren soll, welche sich in eurem Account befinden. Daten lassen sich dann von anderen Personen übernehmen oder können komplett gelöscht werden.

Den Manager könnt ihr auf dieser Seite einsehen bzw. auch direkt konfigurieren. Sollte man definitiv machen, zumindest wenn man Google und deren Dienste wirklich ausgiebig nutzt.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via TNW)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt