Folge uns

Android

Google Fotos macht Erinnerungen ansehnlicher mit neuer Story-Funktion

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Fotos Header 2019

In aller Regelmäßigkeit erinnert uns Google Fotos an unsere Aufnahmen aus früheren Tagen, im heute üblichen „Sieh dir an, was du an diesem Tag gemacht hast“. Facebook macht das so, auch Google Fotos schwelgt in Erinnerungen. Jetzt wird diese Funktion in Google Fotos aber verbessert, die Erinnerungen werden hübscher und intuitiver dargestellt, erinnern dabei ein wenig an Story-Funktionen anderer Apps.

Prominent werden die Erinnerungen jetzt angezeigt. Aufgeteilt in einzelne Jahre, insofern es zum jeweiligen Tag auch in den Jahren davor entsprechende Aufnahmen gab. Angezeigt werden die historischen Aufnahmen im Vollbild, wie bei Instagram und Co., automatisch zusammengestellt und ausgewählt.

Google Fotos Erinnerungen

Wir verwenden maschinelles Lernen, um das zu kuratieren, was in Memories angezeigt wird, sodass Sie nicht viele doppelte Aufnahmen analysieren müssen. Stattdessen können Sie über die besten nachdenken, bei denen die Fotos eine gute Qualität haben und alle Kinder lächeln. Möglicherweise möchten Sie nicht alle Erinnerungen erneut aufrufen, um bestimmte Personen oder Zeiträume auszublenden, und Sie haben die Möglichkeit, diese Funktion vollständig zu deaktivieren.

Google Fotos Erinnerungen

Außerdem vereinfacht Google den Weg, wie man Erinnerungen an Freunde bzw. andere Nutzer teilt. Es wird dafür eine Art privater Chat gestartet: „Diese Fotos werden nun zu einer laufenden, privaten Unterhaltung hinzugefügt, sodass Sie an einem einzigen Ort die Fotos finden können, die Sie miteinander geteilt haben, und die Unterhaltung fortsetzen können.“

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge