Google testet für weitere Android-Apps ein paar kleine Neuerungen, wie zum Beispiel die neue Suchleiste. Verlagert wird dafür der Zugriff auf das Google-Konto des jeweiligen Nutzers aus dem Hauptmenü heraus. Unsere Leser konnten diese Neuerung in der aktuellen Play Store-App finden, außerdem taucht sie jetzt in der neusten App-Version von Google Fotos auf. Sind mehrere […]

Google testet für weitere Android-Apps ein paar kleine Neuerungen, wie zum Beispiel die neue Suchleiste. Verlagert wird dafür der Zugriff auf das Google-Konto des jeweiligen Nutzers aus dem Hauptmenü heraus. Unsere Leser konnten diese Neuerung in der aktuellen Play Store-App finden, außerdem taucht sie jetzt in der neusten App-Version von Google Fotos auf. Sind mehrere Google-Konten hinterlegt, kann ein Wechsel per Wischgeste über das Profilbild realisiert werden.

Manuelles zuordnen von Gesichtern

Schon seit einigen Tagen bekannt und wohl daher bald verfügbar, ist das manuelle Hinzufügen von Gesichtern auf Fotos. Bislang erkennt Google Fotos Gesichter vollständig automatisch, man kann als Anwender falsche Zuordnungen nur löschen. Bald aber lassen sich Gesichter auf Fotos auch komplett manuell zuordnen, wie zum Beispiel die nachfolgenden Screenshots zeigen.

Verfügbar sind beide Neuerungen mit Sicherheit in den kommenden Wochen. Google scheint nur letzte Testläufe durchzuführen, ob alles wie gewünscht und fehlerfrei funktioniert. Gefunden in App-Version 4.32 von Google Fotos.

(XDA)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.