Google gibt Bard-KI für alle frei, deutsche Sprache bald dabei

Google-KI-Gmail-2 Bard

Der von Google ins Leben gerufene KI-Chatbot Bard wird weltweit freigeschaltet.

Auf der Entwicklerkonferenz hat Google reichlich neue KI-Funktionen für Gmail, Google Drive und andere Workspace-Umgebungen angekündigt, doch eine Nachricht war besonders wichtig. Denn es wird endlich die Warteliste gestrichen, Bard ist in diesen Tagen für Nutzer in über 180 Ländern verfügbar. Bislang waren es nur zwei Länder.

Google gibt richtig Gas und bringt künstliche Intelligenz an sehr viel mehr Nutzer

Das war allerdings nicht alles, Bard soll auch sehr bald weitere Sprachen unterstützen. 40 sind es insgesamt, die in Bard „soon“ verfügbar sind. Auf dieser Liste steht natürlich auch die deutsche Sprache. Zunächst werden interessierte Nutzer Bard also noch in Englisch probieren müssen.

Wer sich also für den Chatbot von Google interessiert, kann ihn sehr bald ausgiebig ausprobieren. Wir checken auch schon minütlich die Bard-Webseite und hoffen auf die angekündigte Freischaltung. Das soll noch am 10. Mai passieren, verkündete das Unternehmen.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Google gibt Bard-KI für alle frei, deutsche Sprache bald dabei“

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!