Google Glass wird von Beginn an keine Gesichtserkennung bieten, was bereits seit längerer Zeit klar war. Dafür gibt es aber bereits zahlreiche Entwickler von Drittanbieter-Apps, die das anbieten wollen. Doch offizielle Zertifizierungen bzw. Zulassungen werden derartige Apps von Google nicht bekommen, wie über den offiziellen Google+ Account von Google Glass in der vergangenen Nacht bekannt […]

Google Glass wird von Beginn an keine Gesichtserkennung bieten, was bereits seit längerer Zeit klar war. Dafür gibt es aber bereits zahlreiche Entwickler von Drittanbieter-Apps, die das anbieten wollen. Doch offizielle Zertifizierungen bzw. Zulassungen werden derartige Apps von Google nicht bekommen, wie über den offiziellen Google+ Account von Google Glass in der vergangenen Nacht bekannt gegeben wurde. Die Begründung dafür ist einleuchtend, denn Google will zunächst bei der Entwicklung von Google Glass vor allem viel Wert auf die Privatsphäre legen.

Natürlich hält sich Google aber Funktionen wie eine Gesichtserkennung für die Zukunft offen, man redet nur vom aktuellen Zeitpunkt. Warum das so ist, hatte ich bereits vor wenigen Wochen geschrieben, denn Produkte wie Google Glass müssen erst in unsere Gesellschaft integriert werden.

As Google has said for several years, we won’t add facial recognition features to our products without having strong privacy protections in place. With that in mind, we won’t be approving any facial recognition Glassware at this time.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via AndroidCentral)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.