Google Glass ist bisher noch relativ „einfach“ ausgestattet, doch findige Entwickler sind bereits so weit, um in den nächsten Tagen Apps mit API für Gesichtserkennung für die smarte Brille zu veröffentlichen. Google selbst hat bisher zu derartigen Funktionen nichts entwickelt. Die neu entwickelte App soll in der Regel Gesichter erkennen, wenn man mit Google Glass Fotos gemacht hat. Es geht dabei aber nicht darum zu spionieren, sondern um Freunde auf Fotos automatisch zu markieren, so wie es ja auch bei Facebook, Google+ und Co. seit Jahren möglich ist.

Zudem gibt es auch Vorschläge der Entwickler für die Nutzung der App-Technologie. Wie bei InSight könnte es so auch möglich sein die eigenen Freunde etwa leichter in einer Menschenmenge zu finden. Unter anderem wäre auch denkbar, dass Türsteher und Sicherheitsleute bei Events so eventuell auf Datenbanken zurückgreifen und Besucher entdecken können, die beispielsweise ein Hausverbot haben. Auch für stark sehbehinderte Menschen wäre diese Software gut denkbar, die eventuell noch genügend Sehkraft für die Entfernung des Glass-Displays haben, nur eben nicht über mehrere Meter.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via BGR, Telegraph)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.