Google Glass: Erste echte Augmented Reality-App (Video)

Auf die Augmented Reality wollte Google bei Google Glass zunächst verzichten, doch Entwickler von Drittanbieter-Apps sind bereits an der Entwicklung dran. Ein erstes kurzes Video zeigt, wie genau das aussieht. Wie bei Smartphones sieht man dann durch das Display des jeweiligen Gerätes die erweiterte Realität. In diesem Fall nur viel realistischer, da die Kamera das reale Bild fast genau aus der Position unserer Augen aufzeichnet und mit der erweiterten Realität dann auf dem Display der Brille wiedergibt.

Augmented Reality wird vor allem dann praktisch, wenn sie die Realität um nützliche Infos erweitert. Beispielsweise können wir so in einer fremden Stadt auf einer Straße stehen und die Brille zeigt uns dank GPS-Standort die Restaurants in unserer Nähe an, dabei werden interessante Infos direkt über oder am jeweiligen Haus eingeblendet, insofern es denn in unserem Sichtfeld ist. Im Beispielvideo ist die Qualität der besagten App leider noch nicht so gut, zumindest die Framerate nicht.

Wer Augmented Reality selbst testen möchte, kann das eigentlich mit jedem Android-Smartphone und der App Wikitude tun. Dank Google Glass dürfte das Thema in den nächsten Monaten und Jahren wieder Aufschwung bekommen.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]