Google Glass: Erstes Software-Update ist da und native Android-Apps lassen sich ausführen

Google Glass basiert auf Android, weshalb wie bei jedem anderen Smartphone oder Tablet die Installation von Updates auf der smarten Brille eher weniger kompliziert ist. Das durften nun die Besitzer der Explorer Edition erfahren, die ihr erstes Software-Update für Google Glass erhalten haben. Das Update auf Version XE5 hat eine ganze Reihe an Veränderungen und Verbesserungen mitgebracht.

  • Change to sync policy: require power + wifi for background uploads
  • Crash reporting
  • Incoming G+ notifications (direct shares, comments, +mentions), including ability to comment and +1
  • Incoming Hangout notifications
  • Transcription of queries & messages is now wicked-fast
  • Long-press to search from anywhere in the UI (no longer just from off)
  • International number dialing + SMS
  • Hop animation on disallowed swipes in the UI
  • New On-Head Detection calibration flow
  • Show device Serial Number on Device Info card
  • More reliable estimation of battery charge remaining
  • New recipient-list mosaic

Doch es gibt noch mehr über Google Glass zu berichten, denn die mit Android ausgestattete Brille kann auch sämtliche native Apps ausführen. Dazu gehören auch Spiele wie Ingress oder alternative Launcher. Das ist nur möglich, weil auch die App „Glass Home“ eben nur eine App ist und kein komplettes Betriebssystem. Es ist also nicht mal unrealistisch, dass es in Zukunft auch alternative Launcher für Google Glass gibt.

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

[youtube eHvEMrwuqZ4]

(via Android Police, Phandroid)