Folge uns

Android

Google Glass: Mehr Akkulaufzeit dank Intel-Prozessor?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Glass hat wie die Motorola Moto 360 ein ähnliches Problem, denn in beiden Geräten kommt ein einfacher und alter OMAP-Prozessor von Texas Instruments zum Einsatz. Bei der Google Glass soll sich das im kommenden Jahr ändern, denn dann verbaut Google Quark als Prozessor.

Die Quark-Serie von Intel ist neu und für derartige Geräte gebaut. Besonders niedrig soll der Energieverbrauch sein, was bei der neuen Generation der Google Glass für eine deutlich längere Akkulaufzeit sorgen soll.

Ein Wechsel auf Intel-Chips überrascht nicht sonderlich, da Google seit Jahren mit Intel immer enger zusammenarbeitet. So gehört ein günstiges TrekStor-Tablet mit zu den ersten Geräten mit Android 5.0 Lollipop, weil unter der Haube ein Intel-Chip zum Einsatz kommt.

Google Glass soll nach aktuellen Berichten deutlich an Interesse verloren haben, eine längere Akkulaufzeit wäre sicherlich hilfreich für neue Fans unter den Geeks.

(via WSJ, 9to5Google)

Kommentare

Beliebt