Google Glass: Ray-Ban, Oakley und Co. mit an Bord

Google Glass Produktbild

Die sogenannten Wearables müssen mehr als nur gut funktionieren, sie müssen auch entsprechend gut aussehen. Um den Massenmarkt irgendwann ansprechen zu können, darf der Nutzer mit Google Glass also nicht wie ein Cyborg aussehen. Deshalb holt man sich neue Partner ins Boot.

Die Jungs von Google Glass haben in der vergangenen Nacht bekannt gegeben, dass jetzt die Luxottica Group mit an Bord ist. Sagt euch nichts? Mir auch nicht, doch die Marken in dieser Gruppe sollten schon bekannter sein. Mit von der Partie sind nämlich Ray-Ban, Oakley, Vogue-Eyewear, Persol, Oliver Peoples und mehr. Wir werden in Zukunft also Google Glass mit vielen verschiedenen und individuellen Designs kaufen können.

Schon bei den Smartwatches hat der Konzern erkannt, dass Design eine ebenfalls wichtige Rolle spielt, eine größere Rolle als noch bei Smartphones und Tablets. Die Zukunft kommt, in Chic.