Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Google hält Konkurrenten Mozilla am Leben

firefoxlogo

firefoxlogo

Da dürfte bei den Verantwortlichen von Mozilla mehr als nur ein Stein vom Herzen gefallen sein, als Google einer weiteren Investition zugestimmt hat. Aber kurz mal zur Geschichte dahinter, denn was hat Google mit Mozilla zu tun? Sehr viel, zumindest steckt sehr viel Geld von Google im Firefox-Browser von Mozilla. Denn von letztlich rund 120 Millionen Euro generierten Umsatz der Mozilla Foundation, kommen derzeit ca. 100 Millionen Euro von Google und damit ist klar, weshalb der Browser und das Unternehmen dahinter überhaupt noch leben.

[aartikel]B0054Q9QT6:right[/aartikel]Im November lief der letzte Vertrag von Mozilla und Google aus, sodass man kräftig zittern und hoffen musste, dass Google doch noch mal in das Projekt investiert. Dies hat Google jetzt auch getan, wie viel Millionen ist unbekannt, allerdings gilt das Abkommen diesmal für drei Jahre und für diese Zeit bleibt Google auch die Standard-Suche in Firefox.

Google lässt es sich also ordentlich etwas kosten, um in Firefox die standardisierte Suchmaschine zu sein und um den Konkurrenten am Leben zu halten. Damit hätte man ja doch das Unternehmensmotto „Don’t be evil“ brav befolgt. [via/via]