Folge uns

News

Google Hangouts wird XMPP-Protokoll nicht unterstützen

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

In Google Talk, was jetzt durch Google Hangouts ersetzt wird, konnte man dank dem XMPP-Protokoll mit etwas Arbeit sogar ICQ nutzen. Doch das wird der Vergangenheit angehören, sobald Google Talk komplett von der Bildfläche verschwunden ist. Noch ist der alte Google-Messenger in der Gmail-Weboberfläche integriert, wird dort aber demnächst auch verschwinden. Mit Google Hangouts wird dann auch der Support für das XMPP-Protokoll beendet, wie Google auf eigenen Seiten für Entwickler jetzt dick rot markiert bekannt gibt.

XMPP/Jabber lässt sich dann nicht mehr wie bei Google Talk nutzen. Hinzugefügte Kontakte über das Protokoll werden nicht mehr angezeigt, ihr könnt von diesen Kontakten keine Nachrichten mehr in Hangouts empfangen und so weiter. Wer also bisher Google Talk mit XMPP nutzte, muss sich wohl oder übel auf die Suche nach einer Alternative machen.

Ich selbst nutze seit Jahren sehr gern IMO, ein Multi-Messenger mit wirklich guten Apps für Smartphones, Tablets und fürs Web.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via Reddit, Matt Landis)

2 Kommentare

2 Comments

  1. Timo Falk

    21. Mai 2013 at 13:15

    Hmm, bedeutet das auch, dass Google seine XMPP-Server dicht macht? Wäre ja die logische Kosequenz.

    • dennyfischer

      dennyfischer

      21. Mai 2013 at 14:32

      Dazu hab ich leider keine Infos.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt