Hardware mit Android TV gibt es von Google schon länger, nur nicht für Privatkunden. Ein fremdes Unternehmen verändert den Stand der Dinge.

Google hatte zwar vor ein paar Wochen seinen neuen Chromecast mit Google TV vorgestellt, doch das ist nicht die einzige Hardware mit Googles Fernseh-Software. Es gibt nämlich auch ein Gerät für Entwickler, das sich jetzt ein eher unbekannter Hersteller einfach eins zu eins für eigene Geräte übernimmt.

Dynalink nimmt sich das ADT-3-Gerät für Entwickler und packt den eigenen Namen drauf, packt außerdem eine eigene Fernbedienung dazu. Nur um die 50 Dollar kostet die Streaming-Hardware. Wäre natürlich in diesem Fall interessant, wie schnell es eigentlich neue Software-Updates in Zukunft gibt. Genauso schnell wie direkt bei Google oder nicht?

Android TV statt Google TV vorinstalliert

Bei uns scheint es diese Hardware ohnehin nicht zu geben. Aber durchaus interessant, wie sich einfach andere Unternehmen die selbe Basishardware für eigene Geräte schnappen können. Der bezahlbare Streaming-Dongle bietet 4K und HDR, außerdem das volle Android-Paket inkl. Google-Dienste.

Ich hatte ja schon mehrere Jahre gehofft, dass Google seine Hardware für Entwickler auch irgendwann mal für Privatkunden anbietet. Nun gibt es aber den neuen Chromecast.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.