Google hatte Arnold Schwarzenegger gelöscht

Google App Logo Hero

In den vergangenen Tagen war einigen Nutzern eine kuriose Sache aufgefallen. Arnold Schwarzenegger, besser als Terminator bekannt, wurde in der Google-Suche aus all seinen Filmen gelöscht. Wer die Besetzung der Filme googelte, bekam alle Schauspieler dargestellt, nur Schwarzenegger nicht mehr.

Das hat in Netzwerken wie reddit natürlich schnell die Runde gemacht. Aber nach ein paar weiteren Stunden kann aufgeklärt werden, dass es sich hierbei nicht um eine Verschwörung handelte, sondern viel mehr um einen technischen Fehler. Dieser dürfte inzwischen wieder behoben sein.

Kurios: Dieser Fehler betraf nicht nur Arnold Schwarzenegger, wie die Nutzer festgestellt haben. Jim Carrey war ebenso bei allen Filmen aus der Besetzung verschwunden. Nun scheinen die Systeme wieder wie gewohnt zu laufen. Ich kann beide Schauspieler in der Besetzung der Filme sehen, in denen sie mitgespielt haben.

Google radiert deine Karriere aus

Was ich aber eigentlich spannend finde, ist die Macht von Google. Selbst ein kleiner Fehler kann dafür sorgen, dass deine Karriere plötzlich nicht mehr sichtbar ist. Wenngleich erst mal nur direkt bei Google, aber von dort beziehen immer mehr Leute ihre Informationen und ihr Wissen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

4 Kommentare zu „Google hatte Arnold Schwarzenegger gelöscht“

  1. Falls das wirklich stimmt: Jeder Praktikant bei Google kann also auch Dich zur Nicht-Person machen. Tolle Aussicht, denn auch diese klare Warnung wird bestimmt wie alle anderen ignoriert.

    Das System China, wo jeder ohne grünen Haken in der Coronaapp quasi eine rechtlose Unperson ist, Demonstranten nach Gesichtserkennung verhaftet werden oder verschwinden, und „das Internet“ nicht mehr ein ewiges Gedächtnis ist, kommt auch in den Westen.

  2. Gleiches gilt übrigens bei Robert Duvall. In Filmen, wo er die Hauptrolle spielt, sieht man ihn erst, wenn man die volle Besetzung aufklappt, und dann auch nur ganz unten unter ferner liefen. Nun ist ja bekannt, daß sowohl Schwarzenegger wie auch Duvall zur Minderheit amerikanischer Schauspieler gehören, die Politiker der Republikanischen Partei unterstützen bzw. es sogar selber sind. Das kommt bei Google offenbar nicht gut an.

    1. Und nicht genug der Herabsetzungen „politisch unliebsamer“ Schauspieler auf Google: Charlton Heston, Hauptrolle in Ben Hur und dafür den Oscar erhalten, bei der Besetzung auf Google ebenfalls nicht zu finden….erst aufklappen, und dann irgendwo an drittletzter Stelle genannt, wie ein Statist. Zufälle sind das wohl keine mehr.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!