Google holt die verschwundenen Dateien zurück

_google_cloud_deletes_files_illustration_Midjourney

Bei manchen Nutzern von Google Drive sind kürzlich Dateien wie von Geisterhand auf einen uralten Stand zurückgesetzt worden. Jetzt gibt es eine Lösung für das Problem.

Die plötzlich verschwundenen Dateien einiger Google-Drive-Nutzer auf dem Desktop sorgten verständlicherweise für viel Frust. Google betont, dass nur eine kleine Untergruppe der Nutzer der Version 84 betroffen war. Mit gezielten Schritten lassen sich die Dateien zum Glück wiederherstellen.

Probleme mit Google Drive: Man kümmert sich um verlorene Dateien

Stellt zunächst sicher, dass ihr die neuste Version von Google Drive installiert habt. Mit gedrückter Shift-Taste klickt ihr dann auf das Drive Symbol und müsst die Funktion „Aus Backups wiederherstellen“ aufrufen. Nach Abschluss des Vorgangs legt Google alle wiederhergestellten Dateien in einen neuen Ordner namens „Google Drive Recovery“ ab.

Sollte das nicht klappen, bittet Google um Feedback mit dem Hashtag #DFD84. In der Hilfedokumentation beschreibt das Unternehmen zudem eine alternative Methode zur Datenwiederherstellung über die Kommandozeile.

Hoffentlich gelingt es auf diese Weise, viele der unerwartet verschwundenen Dateien auf die Desktops der Nutzer zurückzuholen. Solltet ihr bedauerlicherweise Teil der kleinen betroffenen Gruppe sein, drücke ich euch auf jeden Fall die Daumen.

via

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleib nett.