Folge uns

Apps & Spiele

Google Home: 14 Dienste sind zum Start verfügbar

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Home

Google Home startet in diesen Tagen zumindest in den USA, jetzt hat Google eine Liste mit den zum Start verfügbaren Diensten veröffentlicht. Google ist für den Assistent und Home auch auf andere angewiesen, zum einen auf die Entwickler populärer Dienste anderer Unternehmen, zudem natürlich auch auf den Input der Nutzer. Home startet sogar recht bescheiden, wenn man sich die aktuell noch recht kurze Liste der zum Start verfügbaren Dienste anschaut.

Natürlich werden die eigenen Dienste Kalender, Keep, Google Play Music, YouTube Music, YouTube, Cast-kompatible Apps und Chromecast unterstützt, des Weiteren die bekannten Drittanbieter Spotify, Pandora, TuneIn, Nest Thermostate, Phillips Hue, Samsung SmartThings und IF by IFTTT.

Ihr seht schon, es sind ein paar wenige aber sehr populäre Dienste am Start, die man über Google Home ab Marktstart steuern können wird. Echo von Amazon* ist da aktuell besser aufgestellt, im Smart-Home-Segment sind mit NETATMO, tado und weitere bekannte Namen am Start, die Google aktuell noch fehlen.

Andererseits hat Home natürlich die starken Argumente mit Assistent und der Google-Suchmaschine zu bieten.

[via Phandroid]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt