Google erlaubte in den letzten Jahren verschiedene Dienste, um Fotos im Inaktivmodus auf smarten Geräten wie Google Chromecast oder Nest Hub anzuzeigen. Doch in den letzten Tagen rollte wohl ein Update aus, das andere Dienste fremder Anbieter rausschmeißt. Bislang standen nur Facebook und Flickr als Experimente zur Verfügung, damit ist jetzt auch wieder Schluss. Für eigene Fotos ist nur noch Google Fotos nutzbar.

Fotos aus der Cloud nur noch von Google Fotos

Es gibt zwar weiterhin den experimentellen Bereich, doch Facebook und Flickr finden wir dort jetzt nicht mehr. Das könnte ein Fehler oder aber gewollt sein. Jedenfalls ist die Auswahl für „externe“ Dienste nun allein auf das hauseigene Google Fotos beschränkt und das könnte bei Nutzern für schlechte Laune sorgen. Wir sind jedenfalls gespannt, ob es hierfür noch eine Erklärung seitens Google gibt und ob Veränderungen für die Zukunft geplant sind.

Was im Inaktivmodus auf Geräten wie Chromecast gezeigt wird, könnt ihr über euer Smartphone in der Google Home-App bestimmen.

Preis: Kostenlos

via 9to5Google

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.