Google Home wurde erst vor wenigen Wochen präsentiert, unter der Haube soll nicht viel mehr als ein Chromecast mit ein paar zusätzlichen Komponenten stecken. Obwohl Android alles kann und bereits entsprechende Dienste anbietet, soll Google Home auf Chromecast und nicht dem mobilen Betriebssystem basieren, berichten jetzt die Insider von The Informationen. Die sagen nämlich, dass unter der Haube nur ein Chromecast mit Lautsprecher, Mikrofon und ein paar LED-Lampen steckt.

Aber das macht natürlich auch Sinn, der Chromecast ist ein beliebtes und gut funktionierendes Gerät für die heimischen vier Räume, warum also nicht darauf aufbauen? Home wird aber mehr können, es ist ein Mix aus Schnittstelle zur Home Automation (TV, Lampen usw) und Google Now.

Das könnte übrigens zum Vorteil haben, dass Google Home nicht allzu teuer wird. Ein Chromecast kostet 39 Euro*, Home könnte vielleicht für 99 Euro zu haben sein.

(via droid-life)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.