[embedvideo id=“bzNTjpUMOp4″ website=“youtube“] Wie erwartet wurde heute Inbox von Google präsentiert, eine neue deutlich umfangreichere Anwendung für den E-Mail-Verkehr. Inbox ist mehr oder weniger mit Gmail zu vergleichen, nur deutlich umfangreicher für mehr Übersicht und mit integrierten Assistenten. Wir hatten schon heute Nachmittag über die neue Anwendung berichtet, die euch mehr in der Arbeit mit E-Mails […]

[embedvideo id=“bzNTjpUMOp4″ website=“youtube“]

Wie erwartet wurde heute Inbox von Google präsentiert, eine neue deutlich umfangreichere Anwendung für den E-Mail-Verkehr. Inbox ist mehr oder weniger mit Gmail zu vergleichen, nur deutlich umfangreicher für mehr Übersicht und mit integrierten Assistenten. Wir hatten schon heute Nachmittag über die neue Anwendung berichtet, die euch mehr in der Arbeit mit E-Mails bietet, da die heute deutlich mehr als nur Text beinhalten, sondern oftmals eher als Aufgaben gesehen werden können. Rechnungen, Bestellungen, Lieferungen, Buchungen für Hotels, Restaurants, Flüge und so weiter, alles trudelt heutzutage per E-Mail ein. Da setzt Inbox an, das übrigens komplett ohne Google-Branding auskommt. Doch um euch schon vorweg den Zahn zu ziehen, Inbox ist vorerst nur mit Einladung nutzbar.

Inbox bringt euch mehrere Hauptfunktionen mit, zu denen der deutlich übersichtlichere Posteingang gehört, der wichtige Inhalte hervorhebt und teilweise sogar diese direkt in der E-Mail-Übersicht anzeigt (beispielsweise Flugdaten einer Flugbuchung).

E-Mails lassen sich zudem per Snooze auf einen späteren Zeitpunkt oder Ort verschieben und tauchen dann später erneut im Posteingang auf. Des Weiteren können Mails als „erledigt“ markiert werden und besonders wichtige sofort zu erledigende Mails lassen sich anpinnen.

Besonders cool sind die integrierten Assistenten, die euch wichtige Infos zu Aufgaben zeigen. Eine Reservierung für ein Restaurant ist geplant? Dann zeigt euch der Assistent direkt die Rufnummer und die Öffnungszeiten des Ladens an. Das gilt auch für andere Dinge, wie etwa bei einer E-Mail zu einer Flugbuchung, sodass euch dann der Assistent direkt einen Link zum Check-In bietet. Erweitert hat Google auch die Kategorien, die in Gmail bislang nur auf Soziale Netzwerke, Werbung, Benachrichtigungen und Foren beschränkt waren.

Folgend seht ihr einen Screenshot, welcher die Inbox zeigt. Hier sieht man ganz gut, wie direkt im Posteingang bei wichtigen Mails die wichtigsten Daten angezeigt werden, ohne dass die jeweiligen E-Mails erst geöffnet werden müssen.

(via TheVerge, Gmail Blog)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.