Google hatte nach Google+ noch nicht die Nase voll von eigenen Social-Apps, doch ein weiteres noch junges Projekt ist wieder am Ende.

Google hatte vor einiger Zeit wieder mal eine Android-App für soziale Kommunikation vorgestellt, doch das vorerst nur regional beschränkt verfügbare Projekt blieb letztlich – wieder – erfolglos. Jetzt hat Google erneut den Stecker gezogen, der Nachbar-Dienst namens Neighbourly wird nun wieder eingestellt. Über diese App sollte man Leute und Aktivitäten in der Umgebung finden können, um zum Beispiel für diverse Aktivitäten interessierte aber bislang fremde Leute finden zu können.

Social-App erfolglos: Google stellt nächsten Versuch wieder ein

Genutzt wurde die App kaum, obwohl bei Google Play sogar 10 Millionen Downloads auf der Uhr stehen. Zum Mai möchte Google die App wieder einstellen. Über den Status der Betaversion kam Neighbourly letztlich aber nie hinaus. Aus unserer Region gab es auf die App keinen Zugriff, auch wenn das Interesse von einigen Leuten manchmal „hörbar“ war.

AP

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.