Google Kamera für Pixel in neuer Version – erstes Update seit 3 Monaten

Google Pixel Kamera Hero

Google Kamera auf Pixel 6a.

Google bringt praktische Funktionen auf ältere Pixel-Modelle mit einem frischen Kamera-Update.

Während Google anderen Apps wie Android Auto quasi alle vier Wochen eine neue Version spendiert, wird die Google Kamera nur bei Notwendigkeit aktualisiert. Das hat zuletzt dafür gesorgt, dass die Google Kamera seit 14. Dezember 2022 kein Update mehr erhalten hat.

Nun legt Google mit einer neuen Version nach und aktualisiert die Google Kamera von 8.7 auf 8.8. Bei diesem Versionswechsel darf natürlich mit Neuerungen gerechnet werden und dem ist auch so. Google liefert die verbesserte Nachtsicht für Pixel 6 und Pixel 6 Pro nach.

Verbesserte Nachtsicht per Pixel Feature Drop für „ältere“ Geräte

Mit Einführung der Pixel 7-Serie hatte man die Nachtsicht verbessert. Sie ist einerseits schneller, es gibt für die Konfiguration aber auch erstmals Einstellungsmöglichkeiten. Dabei kann der Nutzer freier über die Belichtungszeit entscheiden.

Google Kamera Nachtsicht Belichtung

Damit kann man die Belichtungszeit händisch verkürzen, aber auch verlängern. Notwendig ist dafür auf den genannten Geräten Version 8.8 der Google Kamera, die jetzt verteilt wird und manuell über den Apkmirror bezogen werden kann.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

6 Kommentare zu „Google Kamera für Pixel in neuer Version – erstes Update seit 3 Monaten“

  1. Man kann beim Pixel 5 mittels Kontrast und Helligkeitsregler Einfluss auf Über- und Unterbelichtung nehmen. Aber es erscheinen dort keine Zahlen.
    Das ist insofern blöd, als dass man keine Orientierung hat, wenn man eine andere Einstellung der Regler wählen möchte.

    Ziemlich doof finde ich, dass man im Nachtmodus die Wasserwaage nicht verfügbar hat, wenn es neuere Updates nicht geändert haben.
    Ebenfalls finde ich doof, dass man nicht manuell entscheiden kann, ob man bei Aufnahmen vom Stativ den Astromodus oder nur den Nachtmodus verwenden will.

    1. Der optimierte Nachtsichtmodus wird auch nur für die 6er Generation (ohne 6a) freigeschaltet.

      Ob der Astromodus verwendet wird, ist tatsächlich einstellbar. Wenn du auf Nachtsicht bist, einfach einmal runterwischen und bei Astrografie oben die Automatik ausstellen. Du kannst lediglich nur nicht erzwingen, dass der Modus eingeschaltet wird, weil das Handy das selbst entscheidet, wenn es Sinn macht.

    2. Die Wasserwaage hat man doch auch im Nachtsichtmodus? Ich kann nicht sicher sagen, ob das irgendwann per Update dazu gekommen ist, aber ich meine, das gibt’s schon lange.
      Stimmt, den Astromodus kann man nicht erzwingen, bzw. er wird auf Automatik nur aktiviert, wenn das Handy absolut ruhig ist. (Ausstellen kann man ihn aber problemlos, wie Cedric schon schrieb. Auch wenn man nicht manuell auf Nachtsicht stellt, sondern den Standard Modus mit automatischer Nachtsichteinschaltung nutzt, gibt es keinen Astromodus.)
      Mir hilft übrigens beim Astro sehr die Auslöseverzögerung auf 10 Sek. („Timer“, ebenfalls im Runterwisch-Menü). Dann kann man, während man gerade noch am Handy rumhantiert hat, schon den Auslöser drücken, und wenn das Handy dann wirklich ruhig liegt (zB am Stativ ist),
      kann man sich ziemlich sicher sein, dass es innerhalb des 10 Sekunden Countdowns in den Astromodus wechselt.
      Bei bis zu 4 Minuten Aufnahmezeit machen die +10 Sek. ja auch nix mehr aus. ;)

      1. Wenn ich das Gerät auf Stativ habe und das Umgebungslicht ist nach Meinung des Programmierers zu hell, dann wird der Astromodus nicht eingeschaltet und ich habe dann mehr Rauschen im Foto.

        Nachdem man bei Samsung mit einem Update den Nachmodus zerschossen hat, mache ich grundsätzlich keine Updates mehr.

Kommentar verfassen

Bleib nett.