Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

[UPDATE: Nö, doch nicht!] Google kann viele Android-Geräte aus der Ferne entsperren

Android Logo Header

Google kann einen großen Teil der erhältlichen Android-Geräte durch eine Hintertür entsperren.. Für den Konzern soll es kein Problem sein, den Sperrbildschirm eines AndroidSmartphones sogar via Remote umgehen zu können und Daten zu extrahieren. Das berichtet der Bezirksstaatsanwalt von New York und überrascht damit durchaus die Öffentlichkeit. Eine solche Entsperrung soll aber lediglich zur Anwendung kommen, wenn Google beispielsweise durch einen Durchsuchungsbefehl dazu angeordnet wird.

UPDATE: Wie Adrian Ludwig von Google sagt, gibt es in Android keine Hintertür. Dabei spielt auch keine Rolle, ob die Geräte verschlüsselt sind oder nicht, Google kann ein normales Nutzergerät nicht via Remote entsperren. Es gab wohl eine solche Funktion kurzzeitig auch im Android Gerätemanager, allerdings nur für die Entsperrung via Muster. (via derStandard)

Das ist aber schon dann nicht mehr möglich, wenn das jeweilige Smartphone oder Tablet komplett verschlüsselt ist. Ist das der Fall, können Daten nicht mehr extrahiert werden. Ab Android 5 Lollipop empfiehlt Google die Verschlüsselung, die Nexus-Geräte sind sogar ab Werk verschlüsselt. Ab Android 6 Marshmallow müssen Geräte aller Hersteller (mit Google-Apps) ab Werk verschlüsselt sein, insofern die technischen Voraussetzungen erfüllt werden.

In den Systemeinstellungen unter dem Punkt „Sicherheit“ kann jeder selbst sein Smartphone verschlüsseln. Nach den jüngsten Ereignissen ist dieses Thema interessanter denn je.

(via Manhatten DA, heise, Twitter)