Folge uns

News

Google Keep heißt jetzt Google Notizen und bekommt neue Funktionen

Veröffentlicht

am

Google verpasst dem eigenen Notizen-Dienst seit gestern Abend mal wieder ein Update, welches unter anderem auch einen neuen Namen mitbringt. Deutlicher erkennbar wird die Funktionalität des Dienstes nun durch die Umbenennung zu Google Notizen.

Bei mir persönlich kommt Google Notizen täglich zum Einsatz, da ich mir dort eben in der Regel kleine Notizen reinhaue. Doch der Dienst kann jetzt noch mehr, denn auch neue Funktionen sind mit dem Update hinzugekommen. So gibt es jetzt einen Papierkorb, sodass gelöschte Notizen nicht wirklich direkt komplett weg sind. Der doppelte Boden ist sicher ganz nett und ein Standard auch in Desktop-Betriebssystemen.

Neu sind auch Listeneinstellungen, in welchen festgelegt werden kann, wo neue Unterpunkte hinzugefügt werden sollen.

Bildschirmfoto 2014-04-03 um 09.32.16

Und zu guter Letzt gibt es noch eine Erkennung von Text auf hochgeladenen Bildern, wobei diese Erkennung auf gedruckten Text spezialisiert sein soll.

Ein Update für Android-App ist bei mir noch nicht verfügbar, die Web-App hingegen hat heute direkt beim Start einen Hinweis angezeigt.

Nutzt ihr auch Google Notizen oder eine Alternative?

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. heike1975

    3. April 2014 at 12:07

    Benutze Keep mehr als Evernote…

  2. Jürgen Boschuk

    3. April 2014 at 13:39

    bei mir gabs schon ein Update der Android-App

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt