Google Lens zählt vermutlich weiterhin zu den spannendsten Android-Apps am Markt. Es ist quasi der Google Assistant in Form einer Kamera-App und vielleicht sogar ein wenig stärker. Jedenfalls baut Google die Android-App in diesen Tagen um und gestaltet ein paar Bedienelemente anders. Neu ist etwa das veränderte und besser platzierte Karussell für wählbare Optionen, wie etwa „Text kopieren“, übersetzen und andere Möglichkeiten. Hier ist je nach Bild und Inhalt unterschiedlich, welche Optionen angezeigt werden.

Google Lens erhält ein paar kleinere Umbauten

Verbessert ist außerdem, dass wir einfacher mit dem Sucher einen bestimmten Teil eines Bildes analysieren können. Ich merke dabei allerdings auch, dass ich Google Lens schon eine Weile nicht mehr offen hatte, da mir persönlich die veränderte Startseite neu ist. Sie bietet einerseits natürlich weiterhin den Zugriff auf die Kamera an, direkt darunter aber auch schon eine sichtbare Auswahl geschossener Fotos und Screenshots aus meiner Galerie.

Vielleicht fällt euch eher auf, welche Bestandteile neu bzw. anders sind, wenn ihr Google Lens öfter verwendet. Google bastelt jedenfalls sehr regelmäßig an der App, um sie auf einen besser bedienbaren Stand zu bringen. Das merkt man auch an den inzwischen veralteten Screenshots im Google Play Store, die noch eine ältere grafische Oberfläche der App zeigen.

Preis: Kostenlos

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.