Google löst Sicherheitsprobleme für mehr als 3 Milliarden Nutzer von Gmail und Google Drive

Smartphone mit KI 1

Google setzt auf KI, um Spam, Malware und andere Sicherheitsprobleme besser zu lösen - das gelingt bereits.

KI ist nicht nur aufseiten der Nutzer ein praktisches Tool, es kommt auch für bösartige Zwecke zum Einsatz und hat laut Google besonders Phishing auf ein anderes Niveau gehoben. Im Fokus steht dabei natürlich Gmail und Google hat neue Lösungen angekündigt, diese Angriffe besser abzuwehren.

Es ist der Kampf KI gegen KI. Google sagt, man habe neue Sprachmodelle (LLM) speziell für den Zweck gegen Spam und Phishing ins Leben gerufen. Sie sind darauf trainiert, entsprechende Inhalte zu erkennen. Mithilfe der über 3 Milliarden Nutzer „sind die Ergebnisse sehr beeindruckend“, verrät man.

KI-Abwehr von Google ist viel besser als herkömmliche Antiviren- und Sicherheitsprodukte

Schon heute ist die Erkennungsrate dank der neuen Sprachmodelle um 20 Prozent angestiegen und die Reaktionszeit beim Umgang mit neuen Spam- und Phishing-Angriffen in Google Drive ist 90 Prozent gestiegen. Google kann 99,9 Prozent des Spams stoppen, die Erkennung von Malware ist doppelt so gut im Vergleich zu herkömmlichen Antiviren- und Sicherheitsprodukten.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!